Hervorgegangen aus dem Traditionsunternehmen

Jäger KG GmbH & Co. KG,

das seine Ursprünge in den 70er Jahren hat, sind wir als

Kunststofftechnik Jäger GmbH

seit 2006 an unserem aktuellen Standort tätig.

Aus verschiedenen Gründen kam es zur Gründung zweier Unternehmen, der Kunststofftechnik Jäger GmbH und dem Kunststoffwerk Jäger GmbH, die derzeit noch an einem Standort gemeinsam tätig sind.

Das Kunststoffwerk Jäger GmbH (www.kwjaeger.de) betreibt u. a. Anlagen- und Apparatebau aus Kunststoff; ihre Produkte sind weltweit im Einsatz. Auch für die Halbleiterindustrie wurden diverse Apparate und Behälter über die Jahre gefertigt. Die KTJ lässt die zerspanungstechnischen Bauteile hier entwickeln und fertigen. Ihre langjährigen Erfahrungen im Einsatz von Kunststoffen, die CAD-Kompetenz in der Entwicklung von Bauteilen und die Fertigungsmöglichkeiten bereichern diese Zusammenarbeit.

Die Kunststofftechnik Jäger GmbH konzentriert ihr Engagement auf Komponenten für das Chemikalienhandling - speziell das Quick Connect® System - die sie entwickelt und vertreibt. Die Abläufe wurden in der KTJ speziell auf die Bedürfnisse der Halbleiterindustrie zugeschnitten und gewähren höchste Qualität bei gesicherter Reproduzierbarkeit und Rückverfolgbarkeit.

Für 2017 ist der Umzug in optimierte Fertigungsräume geplant, die reinraumzertifiziert sein werden. Wesentliche Fertigungsschritte werden dort weiter automatisiert ablaufen und der Kontakt zwischen Produkt und Umwelt (einschließlich Mensch) auf ein Minimum reduziert. Damit wird erreicht, dass die Produkte mindestens derselben Güte hinsichtlich Sauberkeit sind, wie die Halbzeuge aus denen sie stammen. 

Fluidhandling

Packmitteltechnik